Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu
Erfahrungen mit WordPress Premium Themes

Erfahrungen mit WordPress Premium Themes

Heute habe ich mich einmal beigemacht und ein paar Anbieter für WordPress Premium Themes ausprobiert. Premium Themes sind fertige Layouts für WordPress, die professionell gestaltet sind und auch vom Funktionsumfang so einiges zu bieten haben. Für wen sind solche Premium Themes denn geeignet. Hier kann ich ganz klar sagen, für jeden der eine optisch gut gestaltete Internetseite haben möchte und dafür nicht viel Geld investieren will.


Welche Vorteile haben Premium Themes?

Das Layout sowie die Gestaltung sind meist auf einem sehr hohen Niveau. Die Themes sind sehr durchdacht und können über ein Admin-Interface zudem noch individuell konfiguriert werden. Viele Themes bringen zusätzliche Ihnaltstypen mit. Etwa Portfolio Inhalte, Preis-Tabellen oder Kundenmeinungen. Somit ist man hier auch ganz klar für eine Business-Homepage gerüstet.
Die Installation eines gekauften Designs ist bei WordPress auch denkbar einfach. Es muss nur das gelieferte ZIP-Archiv über die Admin-Oberfläche von WordPress hochgeladen und aktiviert werden. Nach dem Aktivieren ist das neue Design dann auch schon online.

Was kosten Premium Themes?

Die Kosten für ein Premium-Theme halten sich weitgehend im Rahmen. Die preisliche Gestaltung ist bei den einzelnen Anbietern sehr unterschiedlich. Einige bieten nur ein Abo an, bei anderen kauft man das einzelne Thema. In der Regel kosten die kompletten Designs unter 50,- €. Wenn man bedenkt, wie viel Arbeit in so einem Template steckt, ist das nicht viel Geld.
Wer allerdings seinen Blog nur privat betreibt, für den erscheinen die 50,- € sehr viel. Im Vergleich zu dem Stundenpreis für eine Auto-Vertrags-Werkstatt (80,-€/Stund und mehr) ist das wiederum nichts. Man darf aber auch nicht vergessen, das sich jemand die Mühe gemacht hat, so ein tolles Design zu programmieren. Wie dem auch sein.

Für den der seine Seite gewerblich benötigt liegt hier der geringe Kostenfaktor klar auf der Hand. Eine Professionelle Homepage mit CMS und Top-Design für unter 50,-€ ist doch völlig okay. Geht man zu einer Agentur, die einem eine Webseite programmieren soll, so zahlt man hier schnell mal weit über 1000,-€

3 Anbieter von Premium Themes für WordPress kurz vorgestellt

In diesem abschnitt stelle ich kurz meine 3 Favoriten von Themes Anbieter vor. Hier werde ich auf die Designleistungen, Funktionen und Preisgestaltung der einzelnen Anbieter eingehen.

Elegantthemes.com



Werbung

logo_elegantthemes

Der erste Anbieter hier im Beitrag ist Elegantthemes. Hier stehen 89 Premuim Themes + 4 Premium Plugins zum download bereit. Alle Themes sind qualitativ auf hohem Niveau und können live ausprobiert werden. Auch der Support ist hervorragend. Die Themes werden laufend geupdatet und damit auf den neuesten Stand gebracht. Preislich geht man bei Elegantthemes ein Abo ein. Schon für 39,-$/Jahr bekommt der Nutzer hier alle Themes bei privater Nutzung zur Verfügung gestellt. Das Abo ist problemlos kündbar und der Zugang bleibt bis zum Ende des Abos erhalten. Wer 89,-$ ausgibt, bekommt bei der Developer Edition die Original Photoshop-Dateien dazu und darf die Themes auch bei seinen Kunden einsetzen.

Themeforest.com

logo_themeforest

Der Australische Anbieter Themesforest hat derzeit über 2200 Premium Themes für WordPress im Angebot.  Auch hier können die Themes live ausprobiert werden. In der Demo sind alles Seiten-Typen des Themas aufgeführt. Viele Themes beinhalten zusätzlich noch Slider und Shortcodes. Shortcodes sind Steuercodes, die Im Beitragstext eingebunden werden können und dort weitere Darstellungen, Boxen oder Button ermöglichen. Preislich bekommt man hier die einzelnen Themes ab 30,- $ angeboten. Im Schnitt liegen die Preise bei 45,-$ pro Thema. Dieser Anbieter ist der einzige hier im Test, welcher die Themes einzeln zum Kauf anbietet.

Woothemes.com

logo_woothemes

Bei Woothemes stehen derzeit 84 Premium Themes bereit. Woothemes ist gerade für die Integration seiner Slider bekannt. Hier können automatisch die Beitragsbilder der letzten Beiträge im Durchlauf dargestellt werden. Der Anbieter ist ebenfalls für seine sehr beliebte E-Commerce Lösung Woocommerce für WordPress bekannt. Preislich setzt Woothemes auf eine Festpreis/Beitragskombi. Hier muss man beim Standardpaket 120,- $ + 20,-$/Monat berappen. Hier ist allerdings das E-Commerce Plugin mit inbegriffen.

Ich muss aber noch einmal darauf hinweisen, das die Preise in USD ($) angeboten werden, Dadurch ist der Preis für deutsche Kunden noch einmal viel günstiger, da ja noch der Währungskurs Euro in Dollar Einfluss hat. Ich persönlich nutze sehr gern Elegantthemes und auch einzelne Themes von Themesforest.

Fazit

Wer des öfter eine WordPress-Seite einsetzt für den ist sicherlich das Preismodell von Elegantthemes ein gute Wahl. Vor allem, kann man die Themses auch für Kundenprojekte nutzen, ohne zusätzliche Lizenzgebühren bezahlen zu müssen. Themesforest bietet wahrscheinlich die größte Auswahl an Premium Themes. Ich habe schon selber einige Themes von Themeforest eingesetzt und war damit sehr zufrieden. WooThemes ist in etwa so wie Elegantthemes angesiedelt. Allerdings muss man hier tiefer in die Tasche greifen. Hier muss man selber endscheiden, ob das Geld ausgeben möchte. In Sachen Aktualität sie alle Anbieter sehr gut. Man erhält bei allen gekauften Themen über das WordPress Backend eine Updateinformation. Am besten man schaut sich die einzelnen Anbieter einmal in Ruhe an und probiert die Themes selbst aus.



Werbung

2 Kommentare

  1. Eine Zusammenfassung wäre cool, welche Plattform hat dir denn am besten gefallen?

    • Danke für den Verbesserungsvorschlag. Ich werde das Fazit gleich einmal nachreichen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This