Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu
So erstellst du handschriftliche Skizzen und Notizen digital

So erstellst du handschriftliche Skizzen und Notizen digital

Hast du dich nicht auch schon mal gefragt, ob du deine handschriftlichen Vorbereitungen nicht gleich digital speichern kannst? Ich zeige dir, wie du genau das mit dem Jot Script Eingabestift erledigen kannst und wo die Vorteile liegen.


Werbung

Ich hatte es ja schon zum Jahresende angekündigt, das ich hin und wieder auch mal ein Video veröffentlichen möchte. In diesem Beitrag stelle ich dir nun meinen Eingabestift Jot Script von der Firma Adonit vor.

Für Vorbereitungen zu Kundenprojekten oder zu einen neuen Beitrag, mache ich mir gerne handschriftliche Skizzen und Notizen. Bisher habe ich diese Sachen immer mit einem normalen Kugelschreiber oder Bleistift auf ein paar Blätter Papier gemacht. Allerdings ging mir dieses lose Blattwerk immer ein wenig auf die Nerven.

Eingabestift Adonit Jot Script in der Evernote Edition

Eingabestift Adonit Jot Script in der Evernote Edition

Für Notizen habe ich ja schon vor ein paar Jahren Evernote für mich entdeckt. Da besitze ich mittlerweile sogar einen Premium Account. Nur meine Skizzen, musste ich entweder immer mitschleppen oder erst aufwendig einscannen.

Notizen überall dabei haben

Ich arbeite sehr oft auch unterwegs auf dem iPad, im Büro oder eben zu Hause. Und dabei passiert es mir sehr oft, das ich leider meine handschriftlichen Aufzeichnungen nicht immer dabei habe. Also wie kann ich diese Einschränkungen lösen? Es währe doch schön, wenn ich diese Skizzen und Notizen gleich digital machen könnte und in einem digitalen Notizbuch überall verfügbar währen.

Und ich sage dir, es gibt eine Lösung dafür. Eines der bekanntesten digitalen Notizbücher, ist das von mir bereits verwendete Programm „Evernote“. Vor allem steht Evernote kostenlos zur Verfügung und es wird sogar für so ziemlich alle Plattformen angeboten. Außerdem werden alle Daten, die man in Evernote einträgt, in deinem Evernote-Account online synchronisiert.

Mit diesem Programm kannst du auch deine Zeichnungen und digitalen Skizzen speichern. Doch wie bekommst du dein Aufzeichnungen in den Computer? Ich mache das jetzt mit meinem iPad.

So erstellst du Skizzen auf deinem Tablett.

Unterwegs verwende ich Evernote auf meinem iPhone und meinem iPad. Dadurch habe ich meine wichtigen Aufzeichnungen immer dabei. Natürlich gibt es Evernote auch für Smartphones und Tabletts mit Android Betriebssystem. Es ist ja auf so ziemlich allen Plattformen verfügbar.

Handschriftliche Skizzen auf dem iPad

Handschriftliche Skizzen auf dem iPad

Es gibt von Evernote eine weitere App für das Tablett mit dem Namen „Penultimate“. Ausgesprochen „Pen Ultimat“. Hiermit hast du die Möglichkeit handschriftliche Notizen oder Skizzen erstellen. Diese werden gleich in deinem Evernote- Notizbuch gespeichert und stehen dir dann überall zur Verfügung. Alles was du dafür benötigst, ist ein Eingabestift, mit dem du auf dem kapazitiven Display deines Tabletts schreiben kannst.

Hierfür habe ich mir den Eingabestift „Jot Script“ von Adonit in der Evernote-Edition zugelegt. Der Stift fasst sich sehr hochwertig an und verfügt über eine sehr kleine Spitze. Fast so, wie ein Kugelschreiber.

Evernote Logo auf dem Eingabestift

Evernote Logo auf dem Eingabestift

Der Jot Script war zum Zeitpunkt, wo ich mir diesen Stift gekauft habe, der einzige Stift mit einer dünnen Mine und der für Tabletts mit kapazitiven Display nutzbar war. Die anderen Stifte hatten entweder eine dicke Gummispitze oder nutzten eine kleine transparente Scheibe als Mine.

Der Stift ist, im Gegensatz zu den einfachen Eingabestiften mit Gummispitze, nicht ganz billig. Du bekommst den Jot Script in der Evernote Edition für ca. 65,-€ bei Amazon oder auch im gut sortierten Fachhandel.



Werbung

Vorteile des Jot Script Eingabestiftes

Ich hatte vorher schon einige Eingabestifte für mein iPad ausprobiert, wie zu Beispiel den Stylus von Griffin. Im Gegensatz zum Griffin hat der Jot Script eine Kugelschreiber ähnliche Spitze aus Metall, was gerade bei Skizzen und Zeichnungen von Vorteil ist. Mittlerweile nutze ich den Jot Script seit einem Jahr regelmäßig.

Diese dünne Spitze macht sich wirklich gut, weil du damit preziese arbeiten kannst. Bei Zeichnungen kannst du da wieder ansetzen, wo du zuvor aufgehört hast. So genau war das mit dem Sylus und seiner dicken Gummispitze nicht möglich.

Die dünne Mine des Eingabestiftes Jot Script

Die dünne Mine des Eingabestiftes Jot Script

Um auf einem kapazitiven Display mit einer so dünnen Spitze zeichnen zu können, besitzt der Jot Script von Adonit die neue Pixelpoint-Technologie, die zusätzlich eine Bluetooth Verbindung verwendet, um die Genauigkeit zu erhöhen.

Kapazitive Displays benötigen immer eine gewisse Auflagefläche, damit eine Eingabe erkannt wird. Darum haben die meisten Stifte ja auch eine dicke Gummispitze. Diese stellt quasi die Größe einer Fingergröße dar. Beim Jot Script wird das entsprechend anders gelöst. Dadurch benötigt der Stift allerdings Strom über eine kleine AAA Batterie im hinteren Teil des Stiftes.

Taste mit Kontroll LED

Taste mit Kontroll LED

Im hier folgendem Video stelle ich dir den Eingabestift Jot Script von Adonit ausführlich vor und zeige dir auch den Vergleich zu herkömmlichen Eingabestiften.

Nachteile des Adonit Jscript

Die Nachteile will ich dir natürlich nicht verschweigen. Mir sind im Prinzip nur zwei Nachteile aufgefallen.

Zum Einen hast du durch die Metallspitze immer ein leises geklapper auf deinem Display, wenn du den Stift aufsetzt. In Umgebungen wo es sehr leise ist, wie zum Beispiel in einer Vorlesung oder in einer Bibliothek, kann das störend sein.

Als Zweites fehlt mir, durch die Metallspitze, der natürliche Widerstand bei Schreiben. Hier hast du wirklich eher das Gefühl, du schreibst mit einem Kugelschreiber auf Glas. Na ja, machst du ja in Wirklichkeit auch. Bei dem Stylus mit der Gummispitze war das Schreibgefühl angenehmer.

Angst vor Kratzer auf dem Display brauchst du nicht zu haben. Nach einem Jahr der Nutzung ist mein Display noch immer Kratzerfrei.

Fazit

Nach etwas Eingewöhnung mit dem Jot Script von Adonit möchte ich den Stift nicht mehr missen. Skizzen lassen sich sehr einfach anfertigen und digital weiter verarbeiten. Ein großer Vorteil gegenüber echten handschriftlichen Aufzeichnungen ist aus meiner Sicht, das du jederzeit Änderungen an deinen Skizzen vornehmen kannst.

Der Eingabestift Jscript von Adonit

Der Eingabestift Jscript von Adonit

Wenn du auch einen Eingabestift verwendest, schreib mir doch deine Erfahrungen als Kommentar. Ich freue mich sehr darüber.



Werbung

2 Kommentare

  1. klingt wirlich sehr praktisch! Ich bin auch ein Evernote Fan und hab ebenso ein premium konto bei denen! leider schlepp ich meinen ipad selten mit zu terminen und so wie es aussieht ist der Adonit Jot Script in der Evernote Edition aber nur dann praktisch wenn man die NOtizen auf dem ipad macht. fürs Iphone wird das display wohl zu klein sein vermute ich! oder hast du andere Erfahrungen gemacht?

    • Ja, das Display vom iPhone ist dann doch etwas zu klein.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This