Geld verdienen in sozialen Netzwerken

Geld verdienen in sozialen Netzwerken

Heute bin ich mal wieder auf eine Plattform zum Geld verdienen im Internet gestoßen. Es geht dabei darum Links von interessanten Produkten oder Leistungen im eigenen sozialen Netzwerk zu verbreiten. Eigentlich ganz einfach.

Die Plattform zum Geld verdienen heißt Bleeper.de. An sich ist das Konzept nicht wirklich neu, aber das tut der Sache ja keinen Abbruch, da Bleeper für die registrierten Nutzer kostenlos ist. Im Prinzip ist das Konzept ganz einfach. Als erstes müsst Ihr euch mit eurem Facebook oder Twitter Account auf Bleeper.de anmelden und anschließend einen Nutzernamen und ein Passwort vergeben, dann kann es auch schon los gehen mit dem Geld verdienen.

Das Konzept

Als erstes musst du dich auf Bleeper.de registrieren. Nach der Anmeldung und dem Login könnt Ihr dann in den Kampagnen nach interessanten Produkten oder nach interessanten Dienstleistungen ausschau halten. Wenn Ihr dann eine Kampagne entdeckt habt, die interessant zu sein scheint, kannst du über die Details weitere Informationen abrufen. Über den Button „Senden“ kannst du kann ganz bequem die Infos in deinen sozialen Netzwerken posten. Das war es schon. Du brauchst also keine eigene Webseite oder keinen eigenen Blog um im Internet Geld zu verdienen.

Wenn dann einer deiner Freunde auf den von dir geposteten Link klickt, bekommst du dafür Punkte. Dabei entsprechen 20 Punkte – 1,- EUR. Die Auszahlung erfolgt auf eine PayPal Konto und kann ab einem Kontostand von 500 Punkten vorgenommen werden. 500 Punkte entsprechen 25,-€ . Also doch recht lukrativ, wenn man bedenkt das es nur ein paar Klicks pro Tag sind.

Um damit erfolgreich zu sein, solltest du dir immer Kampagnen aussuchen, welche auch wirklich für deine Freunde interessant sind.

Fazit

Ein weiteres Portal zum Geld verdienen finde ich sehr gut. Es ist zwar kein neues Konzept aber es ist vielversprechend. Vor allem weil man nur einen Facebook oder Twitter Account benötigt. Ich denke mal das weitere Netzwerke, wie Google+ oder Xing, folgen werden. Meine Empfehlung ist ganz klar – Einfach mal ausprobieren, man kann dabei nur gewinnen.

Neue Plattform zum Geld verdienen im Internet

Neue Plattform zum Geld verdienen im Internet

Ich bin auf eine neue Plattform aufmerksam gemacht wurden, mit der man im Internet einfach Geld verdienen kann. Bei diesen Dingen bin ich natürlich immer neugirieg. Darum hab ich mir diese Plattform einmal genauer angeschaut.

Die Plattform um die es hier geht heißt „shareMax“. Dahinter steckt die deutsche Firma die dahinter steckt ist die shareMAX UG (haftungsbeschränkt). Die Gesellschaftsform UG ist quasi eine kleine GmbH, nur das hier die Stammeinlage bereits ab 1,- € erfolgen kann. Das ganze Konzept ist völlig legal und scheint auch sehr vielversprechend zu sein. Schauen wird uns das mal an.

Das Geschäfsmodell

Das Geschäftsmodell ist auch schnell erläutert. Der Advertiser (Werbetreibende) bezahlt ein Summe X auf sein Konto bei shareMax ein und kann dann den Publishern (Veröffentlichende) Links zur Verfügung stellen. Der Publisher veröffentlicht diese Links dann über seine Kanäle im Internet (Webseite, Blog, Facebook, Google+, Twitter ect.). Wenn dann jemand über diesen veröffentlichten Link zur Zielseite des Werbetreibenden gelangt, erhält der Publisher dafür einen kleinen Geldbetrag. Je mehr menschen also über die von Ihm gestreuten Links zur Zielseite des Werbetreibenden gelangen, desto mehr klingelt die Kasse beim Publisher.

Ihr merkt schon, das man für dieses Model nicht unbedingt eine eigene Webseite oder Blog benötigt. Ein guter Facebook Account mit einigen Freunden ist hier schon ausreichend um den einen oder anderen Euro zu generieren.

Das schöne daran ist, das Ihr euch die Zielseite des Werbetreibenden vorher ansehen könnt und vor allem, das Produkt um das es hier geht. Wenn Ihr dann der Meinung seit, das ist etwas für eure Facebook Freunde, dann empfehlt ihr das nur weiter.

Kurzanleitung

Nach dem Ihr euch bei shareMax angemeldet habt. Also einen kostenlosen Account eröffnet habt und den auch über einen Link in eurer Mail bestätigt habt, kann es auch schon losgehen. Nach dem Login müsst Ihr „Als User fortfahren“. Der Account wird in User und Advertiser unterschieden. Wir benötigen hier den „User“, da wir ja Werbe-Empfehlungen verbreiten wollen.

shareMax - User auswählen

shareMax – User auswählen

Um jetzt einen Link zu teilen, müsst Ihr euch erst einmal ein Produkt oder Angebot aus dem derzeit noch überschaubaren Katalog heraussuchen. Mit einem Klick auf den Kampagnen-Namen könnt Ihr selber erst einmal genau anschauen, um was es überhaupt für ein Produkt geht. Im oberen bereich wird euch außer der Kampagnen-Kategorie, das Restbudget sowie das Ende der Kampagne angezeigt. Nach dem Ende der Kampagne bekommt Ihr keine Vergütung mehr für Klicks, die nach dem Ende der Kampagne auf eure Links getätigt werden.

shareMax - Kampange teilen

shareMax – Kampange teilen

Im rechten Bereich der einzelnen Kampagne wird der Betrag angezeigt, der euch vergütet wird, wenn jemand auf den von euch geposteten Link kickt. Soweit so gut. Des weitern findet Ihr auf der rechten Seite auch die Button für das teilen des Links. Hier werden euch Twitter, Faceboot, Google+, Xing oder das teilen auf euren Blog oder Webseite angeboten. Einfach auf das gewünschte Logo klicken und dann posten.

shareMax - Kampangenübersicht

shareMax – Kampangenübersicht

Das war es auch schon. Ach ja, nach dem Ihr ein Kampagne gepostet habt, seit Ihr ca. 2 Std. gesperrt, bis Ihr das nächste Produkt posten könnt. Die Vergütungen liegen derzeit zwischen 0,03 EUR und 0,08 EUR. Anderst ausgedrückt, wenn Ihr 5 Cent pro Klick bekommt, müssen 100 Leute auf den Link schauen, damit Ihr 5 Euro bekommt. Jeden tag ein paar Klick und man kann so mal eben schnell 25,- EUR generieren. Haben und nicht haben für einen kleinen Post ist doch Okay. Eine Auszahlung erfolgt schon ab 25,- EUR.

Fazit

Diese neue Plattform für die Verteilung von Werbelinks ist recht einfach zu benutzen. Vor allem gestattet es so ziemlich jedem den ein oder anderen Euro im Netz zu verdienen. Es lohnt sich vor allem für Nutzer von Facebook oder Google+, die einen sehr großen Freundeskreis dort haben. Natürlich ist es auch Möglich eigene Kampagnen zu schalten. Und bei Klickpreisen von 5 Cent ist die Verbreitung auch noch günstiger als Google Werbung.  Am besten selbst einmal shareMax.de ausprobieren.

 

 

Pin It on Pinterest