Startseite » Allgemein » Webseite auf Malware prüfen

Webseite auf Malware prüfen

22. April 2013 | Allgemein | 2 Kommentare

Wurde Ihre Webseite als infiziert eingestuft, werden Sie von den aktuellen Browsern wie Google Chrome oder Mozilla Firefox davor gewarnt auf dieser Seite weiter zu surfen. Wie kann ich nun meine Seite auf Malware prüfen, und sehen ob die Seite infiziert ist und womit.

Hierfür gibt es diverse kostenlose Dienste im Internet, mit denen eine Prüfung vorgenommen werden kann. Einer dieser Dienste ist www.urlvoid.com. Dieser Dienst prüft eine Webseite auf Viren, Malware und Tojaner. Die meiste Schadsoftware fängt man sich heute per E-Mail oder beim Surfen ein.

URL bei URLVOID.com eingeben

URL bei URLVOID.com eingeben

Einfach die URL der Webseite eingeben und nach kurzer Zeit erhält man dann das Ergebnis. Hier bekommt man dann auch Aufschluss über den Schädling und kann die Webseite bereinigen. Aber aufpassen, zur Bereinigung zählen auch das Ändern des FTP Passwortes sowie die Aktualisierung des CMS Systems um Sicherheitslücken zu schließen.

Ergebnisseite der Analyse auf Malware

Ergebnisseite der Analyse auf Malware

Wenn man alle Probleme behoben hat kann man über die Google Webmastertools die Seite für die erneute Prüfung durch Google wieder einreichen.  Aber wie gesagt, vorher alle Schädlinge entfernen und die Sicherheitslücken schließen.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hier schreibt: Thomas

Hier schreibt: Thomas

Ich heiße Thomas und bin Inhaber einer Agentur für eCommerce und Online Marketing. Zusätzlich interessiere ich mich für CMS Systeme, Wordpress, Drupal, Grafik und Multimedia. Ihr findet mich auf Twitter und Facebook. Über einen Kommentar zu diesem Beitrag würde ich mich freuen.

2 Kommentare

  1. Pascal L.

    Mein Lieblingsscanner ist bei der Analyse von kompromittierten Websites neben urlvoid der Scanner von sucuri.net.
    Neben Prüfung der gängigsten Blacklists wird auch on-the-fly nach Mustern im HTML und Javascrupt gesucht – das macht der meiner Erfahrung nach am besten.

    Antworten
  2. Jasmin

    Vielen Dank für den tollen Tipp jetzt kann ich ruhig schlafen!

    Lieben Gruß
    Jasmin

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 3.090 anderen Abonnenten an

In eigener Sache

Mit einem Stern (*) markierten Links sind Affiliate-Links. Wenn du einen Kauf über diese Links tätigst, bekomme ich eine Provision und du unterstützt aktiv diesen Blog. Für dich ändert sich der Preis nicht.

Wichtig: Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst verwende und/oder von denen ich überzeugt bin. Vielen Dank für deine Unterstützung!