Startseite » Wordpress, Themes und Plugins » Weiße Seite nach Update von WP Rocket und wie Du den Fehler behebst

Weiße Seite nach Update von WP Rocket und wie Du den Fehler behebst

4. April 2021 | Wordpress, Themes und Plugins | 1 Kommentar

In diesem Beitrag zeige ich Dir wie du den Fehler behebst, dass nach einem Update von WP Rocket außer der Startseite nur noch eine weiße Seite angezeigt wird.

Am Wochenende habe ich mal wieder meinen WordPress Blog, mit dem ja Blogs54 läuft, auf den neuesten Stand gebracht. Dabei gab es einige der Plugins sowie auch für das Divi Template einige Aktualisierungen.

Nach dem Update Vorgang der Plugins konnte ich dann leider nur noch die Startseite aufrufen. Bei allen anderen Seiten und Kategorien wurde mir nur noch eine weiße Seite aufgezeigt.

Der Grund für die weiße Seite – und die Fehler Behebung

Na kurzem Überlegen schaute ich erst mal nach, welche WordPress Plugins alle ein Update erhalten haben. Und tatsächlich war auch WP Rocket dabei, welches auf die Version 3.8.8 aktualisiert wurde.

Vor längerer Zeit hatte ich schon einmal ein ähnliches Problem nach dem Update von WP Rocket. Ich bekam schon so eine Ahnung und ich habe mir sogleich die Datei .htaccess angesehen. Und siehe da, da war schon das Problem zu erkennen.

In der .htaccess Datei befanden sich nur noch die Code Zeilen von WP Rocket. Der originale WordPress Code fehlte. Anscheinend muss das Update von WP Rocket Änderungen am Code der .htaccess Datei vorgenommen haben und dabei vergessen den Original Code wieder einzufügen. Also muss irgend Etwas beim Update schief gelaufen sein.

Ich habe mir einfach die .htaccess Datei aus meiner Sicherung angesehen und den WordPress Code daraus kopiert. Anschließend habe ich den Code an das Ende der aktuellen .htaccess im Hauptverzeichnis meines WordPress wieder eingefügt. Und siehe da der WordPress Blog lief wieder einwandfrei. Problem gelöst!

Deshalb solltest du ein Backup haben

Ich empfehle immer wieder vor einem Update von WordPress, den Plugins und den Themes, ein Backup durchzuführen. Dadurch kannst Du immer zu dem Punkt zurückkehren, in dem du die Sicherung wieder einspielst.

Ich nutze solche Backups das Plugin Updraft Plus. Mit Updraft Plus hast Du sogar die Möglichkeit deine Sicherung automatisch zu einem Cloud Dienst wie Dropbox, Google Drive, Microsoft One Drive und Vielen mehr zu übertragen.

Zusätzlich zu UpdraftPlus exportiere ich nachts automatisiert mit einem Linux-Skript die MySQL Datenbank und lass mir anschließend das gesamte WordPress Verzeichnis auf dem Server in ein Tar Archiv zusammenpacken.

Somit habe ich jeden morgen eine frische Komplettsicherung auf dem Server zu liegen. Dieses TAR Achiv kann ich mir dann bei Bedarf herunterladen und entpacken.

Der fehlende WordPress Code

Für alle die jetzt doch keine Sicherung haben, oder wo die Sicherung defekt ist, stelle ich hier den Original Code aus der .htaccess von WordPress zum Download bereit.

# BEGIN WordPress
RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTPS} !=on
RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]
RewriteBase /
RewriteRule ^index\.php$ - [L]
# add a trailing slash to /wp-admin
RewriteRule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?wp-admin$ $1wp-admin/ [R=301,L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} -f [OR]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} -d
RewriteRule ^ - [L]
RewriteRule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?(wp-(content|admin|includes).*) $2 [L]
RewriteRule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?(.*\.php)$ $2 [L]
RewriteRule . index.php [L]
# END WordPress

Der Code muss hier nur Kopiert werden und dann an das Ende der Datei angefügt werden. Anschließend sollte Dein WordPress wieder funktionieren.

Fazit

Man sieht doch immer wieder, wie wichtig ein regelmäßiges Backup der eigenen Webseite ist. In dem Fall war ein Update von WP Rocket für den Fehler verantwortlich. Prinzipiell kann sowas bei alle Updates von WordPress passieren.

Ich hoffe ich konnte Dir mit dem Beitrag bei der Behebung des Fehlers weiterhelfen. Schreib doch einfach mal deine Erfahrungen in die Kommentare.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hier schreibt: Thomas

Hier schreibt: Thomas

Ich heiße Thomas und bin Inhaber einer Agentur für eCommerce und Online Marketing. Zusätzlich interessiere ich mich für CMS Systeme, Wordpress, Drupal, Grafik und Multimedia. Ihr findet mich auf Twitter und Facebook. Über einen Kommentar zu diesem Beitrag würde ich mich freuen.

1 Kommentar

  1. Riza Ismail Cetin

    Vielen Dank dein Artikel hat mir sehr weitergeholfen. Ich hatte ein ähnliches Problem und nun sind mir die Lichter aufgegangen. Und Backups hatte ich, dass war mein Glück. Mach weiter so, wirklich gut erklärt.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 3.090 anderen Abonnenten an

In eigener Sache

Mit einem Stern (*) markierten Links sind Affiliate-Links. Wenn du einen Kauf über diese Links tätigst, bekomme ich eine Provision und du unterstützt aktiv diesen Blog. Für dich ändert sich der Preis nicht.

Wichtig: Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst verwende und/oder von denen ich überzeugt bin. Vielen Dank für deine Unterstützung!